Headlines in Texten – Warum sie so wichtig sind

Langweilig…. Langweilig…. Langweilig…. Kenn ich schon…. Langweilig…. Hmm.. Schaue ich mir vielleicht später nochmal an…. Langweilig…. Langweilig….. Ahh, das klingt interessant.

Internetuser und Zeitungsleser scannen die Schlagzeilen aktueller Meldungen ab und entscheiden anhand der Headline, ob Sie den Artikel/Bericht/Beitrag weiterlesen oder nicht. Klar, manche Themen sprechen die einen mehr an als die anderen. Wird ein Artikel allerdings mit einer fesselnden Überschrift versehen, liest man meistens weiter.

Halten wir fest: Texte, die den Leser zum Weiterlesen animieren sollen, benötigen Headlines mit großer Wirkung. Zeitungsartikel, Produktbeschreibungen, Newsletter, Blogbeiträge oder Aufsätze können noch so schön geschrieben, gut aufbereitet, inhaltlich wertvoll und lesenswert sein – ohne fesselnde Überschrift, wird kaum ein User den Text lesen.

Was ist eine gute Headline?

Wie sollte eine Überschrift sein, damit der User weiterliest? Die Headline muss:

  • die jeweilige Zielgruppe ansprechen
  • Aufmerksamkeit erregen
  • das Interesse des Lesers wecken
  • den User neugierig machen, ohne dabei zu viel zu verraten
  • den Inhalt des Textes widerspiegeln
  • bildhaft geschrieben sein
  • nicht zu lang und nicht zu kurz sein

Eine als Frage formulierte Headline führt häufiger zum gewünschten Erfolg als Überschriften, die mit einem Ausrufezeichen abschließen. Sieht der Leser eine Frage, fühlt er sich nicht vor vollendeten Tatsachen gestellt und liest mit großer Wahrscheinlichkeit weiter.


Kleines Wortspiel, große Wirkung: Die Schlagzeile des Jahres

Der Verein Deutsche Sprache (VDS) wählte eine Überschrift der BILD-Zeitung zur Schlagzeile des Jahres 2013:

„Yes, we scan“

Diese Worte fassten nach Ansicht des VDS die Enttäuschung vieler Europäer über den Überwachsungsskandal der US-Regierung besser zusammen als jeder Leitartikel.

Yes we scan

Quelle: http://bit.ly/1qTdE6o

Weitere Headlines zu diesem Thema, die es unter den 30 beliebtesten Schlagzeilen schafften, waren zum Beispiel:

„Die Vereinigte Stasi von Amerika“  (Süddeutsche Zeitung) sowie

„Präsident der Vereinigten Daten“  (Hannoversche Allgemeine Zeitung).

Den zweiten Platz erhielt ebenfalls eine Schlagzeile der BILD-Zeitung:

„Wir gegen uns“  fasste das Aufeinandertreffen der Champions-League-Finalisten Bayern München und Borussia Dortmund zusammen.

Headlines haben einen simplen, doch sehr wirkungsvollen Effekt auf Content: Sie helfen dem User Artikel als lesenswert einzustufen. Klingt eine Headline interessant, steigt die Klickrate des Artikels und somit auch der Traffic der jeweiligen Seite. Wortspiele wirken auf manche User besonders einladend.


Überschriften im „Heftigstyle“

Für ordentlichen Diskussionsstoff in der Medienwelt sorgten in letzter Zeit Websites wie heftig.co, upworthy.com und buzzfeed.com, deren Klickraten und Anzahlen an Facebook Freunden durch die Decke gehen. Ihr Geheimnis: emotionale Überschriften. Ihre Headlines erzählen eine Geschichte und machen den User neugierig. Häufig wird in zwei Sätzen eine Sachlage mit emotionaler Wendung am Ende beschrieben.

heftig_1 heftig_2

Quelle: http://heftig.co/

Headlines von heftig.co und Co. funktionieren sehr gut. Warum? Weil Sie extrem emotional sind. Doch hinter der Überschrift verbirgt sich meist eine banale Geschichte, die nicht viel mit Journalismus zu tun hat. Lassen sich Überschriften im „Heftigstyle“ auch für seriöse Artikel verwenden? Viele Autoren, Texter und Redakteure würden wahrscheinlich sofort „Nein“ schreien. Die Welt des WWW ist unergründlich und wer weiß, vielleicht gefällt’s dem Leser ja auch. Unser Tipp: Probiert es einfach mal aus. Man sollte solche Seiten nicht von vornerein verfluchen, man kann auch viel von Ihnen lernen.


Die Macht der Headline für die Suchmaschinenoptimierung nutzen

Überschriften in Website-Texten spielen nicht nur aus User-Sicht eine wichtige Rolle. Sie sind auch für Suchmaschinen von entscheidender Bedeutung. Die Überschrift hilft der Suchmaschine dabei, herauszufinden, welches Thema die entsprechende Seite behandelt. Damit Google, Bing, Yahoo und Co. die Headline als solche erkennt, muss diese mit entsprechenden HTML Tags (<h1>, <h2>, <h3>, <h4>, <h5>, <h6>) ausgezeichnet werden.

Überschriften und Zwischenüberschriften helfen dabei, den Text zu strukturieren und optisch aufzuwerten. Wichtige Keywords lassen sich effektiv herausstellen. Und das Wichtigste: Optimierte Headlines sorgen für eine bessere Auffindbarkeit des Textes/der Website in den SERPs. Beim Verfassen der Headlines sollten einige SEO-Aspekte berücksichtigt werden:

  • Sinnzusammenhang zwischen Überschrift und Text muss stets sichergestellt sein
  • H1-Überschrift ist die Hauptüberschrift und darf nur einmal genutzt werden
  • Integration wichtiger Keywords in der Hauptüberschrift und in den Zwischenüberschriften (Aber: kein Keyword-Stuffing!)
  • Überschriftenformate sinngemäß und in absteigender Reihenfolge verwenden
  • Überschrift sollte der Suchanfrage eines Users entsprechen

Wie schreibe ich eine fesselnde Überschrift – Tipps & Tricks

Eine Überschrift sollte, genau wie der eigentliche Text, interessant, kreativ und ansprechend sein. 08/15 Headlines führen meistens nicht zum gewünschten Ziel. Aber: Der Leser darf nicht in die Irre geführt werden. Verspricht die Überschrift Dinge, die der Text nicht halten kann, verliert der Leser in der Regel das Vertrauen und die Lust weiterzulesen.

Das Schreiben von ansprechenden und passenden Headlines fällt vielen Textern nicht immer ganz leicht. Ein paar Tipps und Tricks können dabei helfen, knackige Überschriften zu formulieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Headlines zu kreieren – je nach Textform und Medium. Hier einige Beispiele:

  • Die Zielgruppe direkt ansprechen:
    „Texter aufgepasst: Wie Sie gekonnt SEO-Texte schreiben“
  • Zeitlichen Bezug integrieren:
    „Neues SEO-Tool für Webmaster: Jetzt kostenlos testen!“
  • Mit einer Call-To-Action Aufmerksamkeit erregen
    „Steigern Sie Ihren Traffic mit hochwertigen SEO-Texten!“
    „Begeistern Sie Ihre User mit wertvollem Content!“
  • Mit einer Fragestellung Leser auf die Antwort neugierig machen
    „Wie werde ich ein professioneller SEO-Texter?“
  • Frage-Antwort-Formulierung nutzen, um Neugierde zu wecken
    „Sie haben eine Schreibblockade? Das ist jetzt vorbei!“

 Fazit:

Im Online-Bereich kann man mit Überschriften nicht nur die Aufmerksamkeit der User gewinnen, sondern auch die der Suchmaschinen. Man sollte die Macht der Headlines nie unterschätzen und die Möglichkeit, die sie bieten, für die Optimierung nutzen. Denn: Überschriften in Website-Texten verbessern die Struktur der Seite und erhöhen die Auffindbarkeit in den SERPs. Das steigert die Attraktivität der Website und erhöht die Besucherzahlen.

Ob Print oder Online – Überschriften haben eine große Wirkung auf den Leser. Sie können ihn magisch anziehen oder auch abschrecken. Ein Geheimrezept für die perfekte Headline gibt es allerdings nicht. Beim Verfassen der Headline sollte man sich immer die Frage stellen, ob sie für einen selbst ansprechend wirkt. Tut sie das nicht, kann man hier und da ein wenig am Ausdruck, an der Satzstellung und Wortwahl feilen, bis man die passende Überschrift gefunden hat. Mit Überschriften im Stil von heftig.co kann sich nicht jeder identifizieren. Muss man auch nicht. Doch offen für neues und ein bisschen experimentierfreudig zu sein, hat auch noch niemanden geschadet.

  • [zl_custom_notify label=“1″]